Was darf Bremsflüssigkeit wechseln kosten? Aktuelle Preise 2019

Die durchschnittlichen Bremsflüssigkeit wechseln Kosten liegen zwischen 45 und 90 Euro und setzen sich aus der Bremsflüssigkeit (15 – 30 Euro) und der benötigten Arbeitszeit (30 – 60 Euro) zusammen. Bremsscheiben werden immer paarweise (eine Achse) ausgetauscht.

Material & Tätigkeit Preis pro Achse
Bremsflüssigkeit (pro Befüllung) 15 – 30 Euro
Arbeitszeit 30 – 60 Euro
Gesamt 45 – 90 Euro

Die aufgeführten Zahlen sind inklusive MwSt und lediglich als Richtwerte zu verstehen, welche natürlich abweichen können.

Günstige Werkstatt in deiner Nähe finden

Mittlerweile gibt es Plattformen, die dir dabei helfen, schnell und einfach das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in deiner Region ausfindig zu machen. Zwei Optionen sind die Services von Autobutler und AutoScout24. Beide Angebotsvergleiche sind unverbindlich und kostenlos, das Ausfüllen ist in nur 2 Minuten erledigt.

NEU

Option 1: Autobutler

  • Bei Autobutler erhält man innerhalb von 24h 3 Festpreis Angebote von qualifizierten Werkstätten aus der Region, kann sich einen Kostenüberblick verschaffen und dann selbst entscheiden, ob eines der Angebote interessant ist.
  • 3 Angebote zum Festpreis innerhalb von 24h
  • Professionelle Werkstätten aus deiner Region
  • Kostenlos & unverbindlich
  • Erledigt in nur 2 Minuten

Option 2: AutoScout24

  • Beim AutoScout24 Werkstattportal kann man nach Eingabe seines Automodells und seiner PLZ kostenlos Angebote von qualifizierten Werkstätten aus der Region vergleichen, sich Kundenbewertungen ansehen und online einen Termin buchen.
  • Kostenlos online Preise vergleichen
  • Professionelle Werkstätten aus deiner Region
  • Kundenbewertungen ansehen
  • Termine online buchen
Anzeige
 
Kleine Hilfe zur richtigen Nutzung: Um Mithilfe der Angebotsvergleiche bei den Bremsflüssigkeit wechseln Kosten sparen zu können, wähle bei Autobutler die Kategorie „Andere“ aus und schreibe in die Beschreibung „Bremsflüssigkeit wechseln“. Bei AutoScout24 muss bei der gewünschten Leistung die Kategorie „Bremsen-Service“ gewählt werden.
 
Durch den Angebotsvergleich erhältst du einfach und bequem eine Kostenübersicht für deine Reparatur und kannst dir den Aufwand für die Suche, das Herumtelefonieren und den Preisvergleich ersparen.

Welche Rolle spielt die Bremsflüssigkeit im Bremssystem?

Die Bremsflüssigkeit spielt beim Betrieb der Fahrzeugbremsen eine wichtige Rolle. Wenn das Bremspedal gedrückt wird, drückt die Bremsflüssigkeit die Bremsbeläge gegen die Rotoren, wodurch das Fahrzeug langsamer wird und anhält.

Im Laufe der Zeit nimmt die Bremsflüssigkeit Luft, Feuchtigkeit, Dreck und andere Verunreinigungen auf und wird verschmutzt. Luft in der Bremsflüssigkeit bewirkt ein schwammiges Bremsgefühl und reduziert die Bremswirkung spürbar.

Eine Bremsanlagenspülung beinhaltet das Entfernen der vorhandenen Flüssigkeit und Feuchtigkeit aus dem System und das Ersetzen durch neue, saubere Flüssigkeit. Eine Bremsflüssigkeitsspülung sorgt für eine einwandfreie Funktion des Bremssystems und erhöht die Lebensdauer der Bremsen.

Zur Dienstleistung beim Bremsflüssigkeit wechseln in der Werkstatt gehört:

Überblick über aktuelle Bremsflüssigkeit wechseln Kosten 2018

Die verschmutzte Bremsflüssigkeit zu entfernen, neue Bremsflüssigkeit hinzuzufügen, Bremsen entlüften, das reinigen der Oberflächen, auf denen Bremsflüssigkeit während des Entlüftungsvorgangs verschüttet wurde, die Prüfung auf Flüssigkeitsleckagen, die Überprüfung der Bremsbeläge, Rotoren und Schläuche sowie eine anschließende, kurze Testfahrt.

Wenn man das Auto in die Werkstatt bringt, wird der Mechaniker zunächst den Bremsflüssigkeitsbehälter lokalisieren und die gesamte alte Flüssigkeit entfernen, bevor er sie durch eine neue Flüssigkeit ersetzt. Um dann die alte Flüssigkeit aus dem Bremsventil zu entfernen, muss das Auto aufgebockt und alle vier Räder entfernt werden. Um die Bremsflüssigkeit zu spülen, werden die Schläuche an einem Ende mit dem Bremsventil verbunden, während das andere Ende in einen Behälter entleert wird, um die Bremsflüssigkeit aufzufangen.

Ein zweiter Mechaniker betätigt dann das Bremspedal, während der andere Mechaniker das Ventil aufschlitzt. Die alte Bremsflüssigkeit sollte sich dann in den Behälter entleeren. Alte Bremsflüssigkeit ist dunkel, während neue Flüssigkeit eine gelbe Färbung hat.

Dieser Spülprozess wird so lange wiederholt, bis die neue, saubere Flüssigkeit auf die Bremse gelangt. Der Prozess wird an allen vier Bremsen fortgesetzt, bevor die Räder wieder auf das Auto gesetzt werden. Im Anschluss daran kann ein Fahrversuch durchgeführt werden, um die optimale Funktion der Bremsen zu überprüfen.

Bremsen sind neben dem Motor selbst wohl das wichtigste System in Ihrem Auto und im Laufe der Zeit verschleißen die Komponenten des Bremssystems. Das regelmäßige Auswechseln der Bremsflüssigkeit kann das Auto sicherer machen, die Lebensdauer der Bremskomponenten verlängern und einem somit insgesamt auch viel Geld einsparen.

Aus diesem Grund sollte darauf geachtet werden, ob ein oder mehrere der im nächsten Abschnitt aufgeführten Symptome bemerkbar sind, um rechtzeitig eine Fachwerkstatt aufsuchen zu können.
Anzeige
Kostenlos Werkstatt Preise in deiner Nähe vergleichen
 

Welche Symptome deuten daraufhin, dass die Bremsflüssigkeit gewechselt werden sollte?

  • die Bremsflüssigkeit erscheint schwarz oder braun, was auf Verschmutzung hindeutet
  • Verminderte Bremsleistung
  • das Bremspedal fühlt sich schwammig an

Wenn die Flüssigkeit verschmutzt wird, führt dies schließlich zum Ausfall der einzelnen Komponenten des Bremssystems. Dies führt auch zu einer verminderten Leistung des Bremssystems, was ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Wie oft sollte die Bremsflüssigkeit gewechselt werden?

Als grobe Faustregel werden alle 30.000 – 40.000 km oder alle 3 Jahre empfohlen. Wichtig hierbei ist, auf die von deinem Autohersteller empfohlene Bremsflüssigkeit zu achten.

Neben der üblichen Bremsflüssigkeit, gibt es z.B. auch welche auf Silikonbasis, welche nicht für jedes Automodell geeignet ist.

Kann ich das Bremsflüssigkeit wechseln selbst durchführen?

Es ist möglich, die eigene Bremsflüssigkeit auszutauschen, aber ein Mechaniker kann dies in der Werkstatt mit einer Bremsenspülmaschine schnell und gründlich erledigen. Wenn man sich für eine Selbstbeschaffung entscheidet, sollte auf die Verwendung einer qualitativ hochwertigen Bremsflüssigkeit geachtet werden.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Außenluft schnell die Bremsflüssigkeit kontaminieren kann, indem sich Wasserdampf mit der Flüssigkeit verbindet. Diese Verunreinigung kann letztendlich das gesamte Bremssystem beschädigen. Hier sollte also Vorsicht geboten sein.
Anzeige
Kostenlos Werkstatt Preise in deiner Nähe vergleichen