Aktuelle Preisliste: Katalysator Kosten 2020

Die durchschnittlichen Katalysator Kosten betragen zwischen 500 und 1000 Euro. Diese setzen sich aus den Materialkosten für den Katalysator (400 – 1800 Euro) und der Arbeitszeit für den Katalysator Austausch (100 – 200 Euro) zusammen.

Beim Austausch des Katalysators kann es notwendig sein, auch die Sauerstoffsensoren auszutauschen. Die Katalysator Kosten können je nach Hersteller und Modell variieren. Der Katalysator Austausch dürfte bei einem VW Polo, Opel Corsa oder Ford Fiesta in der Regel günstiger ausfallen, als bei einem 5er BMW oder einer Mercedes S-Klasse.

Tätigkeit/MaterialPreis
Katalysator400 – 800 Euro
Arbeitszeit100 – 200 Euro
Gesamt500 – 1000 Euro

Die aufgeführten Zahlen sind inklusive MwSt und lediglich als Richtwerte zu verstehen, welche natürlich abweichen können.

Lohnt die Reparatur? » Kostenlos Fahrzeugwert ermitteln

Du bist neugierig, was dein Auto wert ist oder möchtest herausfinden, ob sich eine Reparatur noch lohnt? Dann führe vor dem Werkstattbesuch eine kostenlose Fahrzeugbewertung durch.

Mit dem kostenlosen Service von wirkaufendeinauto.de kannst du in nur wenigen Klicks den aktuellen Wert deines Autos ermitteln.

NEU

Service: wirkaufendeinauto.de

  • Vor dem Werkstattbesuch: Finde heraus, was dein Auto noch wert ist und ob sich eine Reparatur lohnt.
  • In nur wenigen Klicks
  • Keine Verpflichtungen
  • Kostenlos & unverbindlich
Anzeige

Was ist der Katalysator und welche Funktion hat er?

Der Katalysator ist im Abgasrohr montiert ist. Sein Zweck ist es, unverbrannte Partikel in den Abgasen, die aus dem Motor ausgestoßen werden, zu überhitzen. Während der Motor läuft, erwärmt sich der Katalysator auf bis zu 650 Grad.

Bei dieser Temperatur werden die Partikel Abgas verbrannt und in Wasserdampf und Kohlendioxid umgewandelt. Der Katalysator im Inneren besteht fast immer aus Edelmetallen wie Platin, Rhodium oder Palladium.

Wenn der Katalysator nicht in der Lage ist, die unverbrannten Kohlenwasserstoffe im Auspuff zu verbrennen, kann ein unangenehmer Geruch entstehen oder eine Fehlzündung zu spüren sein.

Wenn der Katalysator nicht effizient arbeitet, leuchtet die Kontrollleuchte auf und der Motor kann an Leistung verlieren. Wenn der Katalysator verstopft ist, beginnt die Motorlampe zu blinken und der Motor kann stehenbleiben oder nicht mehr starten.

Im Extremfall kann der entstehende Überdruck sogar zu einem Motorschaden führen. Sollte eines der unten genannten Symptome auftreten, sollte das Fahrzeug dringend in einer Werkstatt überprüft werden. Es sollte nicht mit einem kaputten Katalysator weitergefahren werden.

Welche Symptome deuten auf einen defekten Katalysator hin?

Du solltest aufmerksam werden, wenn die Motorleuchte im Fahrzeug blinkt. Zusätzlich würde das Fahrzeug deutlich weniger Leistung haben. Oftmals ist auch ein fauliger Geruch im Innenraum des Autos oder aus dem Auspuff zu vernehmen.

Zudem ist der Kraftstoffverbrauch deutlich ineffizienter. Bei einem oder mehreren dieser Symptome ist es ratsam, eine Kfz Fachwerkstatt aufzusuchen und sich zwecks eines Austausche nach den Katalysator Kosten zu erkundigen.

Wie oft muss ein Katalysator gewechselt werden?

Bei einwandfreiem Motorbetrieb sollte der Katalysator die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs mitmachen können. Ein frühzeitiger Verschleiss wird häufig durch zu viel Rohkraftstoff verursacht, der in den Wandler gelangt, was beispielsweise auf einen Motoraussetzer zurückzuführen ist. Zu viel unverbrannter Kraftstoff kann den Katalysator umhüllen, wodurch er nicht mehr richtig funktioniert. Zudem kann der Katalysator auch überhitzen und von innen auseinander brechen.

Katalysator wechseln: Wie wird ein Katalysator ausgetauscht?

Ein defekter Katalysator muss immer ausgewechselt werden. Ein Fahrzeug kann mehr als einen Katalysator haben, es ist sehr wichtig, dass der richtige Katalysator bei der Bestellung von Ersatzteilen und der Installation des neuen Katalysators angegeben wird.

Die meisten Katalysatoren sind im Abgassystem verschraubt. Wenn der Katalysator nicht verschraubt wird, wird er verschweißt oder geklemmt. Ein eingeschraubter Katalysator kann abgeschraubt werden. Wenn ein Katalysator verschweißt ist, muss der alte herausgeschnitten und der neue Katalysator in den meisten Fällen eingeschweisst werden.

Katalysatoren werden in der Regel in der Nähe des Motors platziert. Einige werden direkt in den Abgaskrümmer eingebaut, da sie im heißen Zustand am effizientesten arbeiten. Da der Katalysator extrem heiß werden kann, sollte der Motor immer erst abkühlen, bevor es ans Auswechseln geht.

Kann ich den Katalysator selbst auswechseln?

Ein Katalysator kann entweder verschraubt oder verschweißt werden. In den meisten Fällen kann ein verschraubter Katalysator mit einfachen Handwerkzeugen demontiert werden. Es sollte also zunächst genau diagnostiziert werden, wie der Katalysator am eigenen Fahrzeug angebracht ist. Eigenständiges Katalysator wechseln sollte nur mit viel Erfahrung und der notwendigen, gründlichen Vorbereitung und Recherche durchgeführt werden. Für die meisten Leute ist die Fahrt zur Werkstatt unumgänglich und auch sicherer und einfacher.
Anzeige
Kostenlos aktuellen Fahrzeugwert ermitteln