Kühlerreparatur Kosten » Aktuelle Preisliste 2020

Die durchschnittlichen Kühlerreparatur Kosten liegen zwischen 250 und 500 Euro. Diese setzen sich aus den Materialkosten für den Kühler (150 – 350 Euro) und der Arbeitszeit für den Kühler Austausch (100 – 150 Euro) zusammen.

Typische Symptome dass der Kühler undicht ist sind, dass das Fahrzeug überhitzt und/oder Kühlmittel (grüne, gelbe oder rote Flüssigkeit) ausläuft. Die Kühler reparieren Kosten können je nach Hersteller und Modell variieren. Der Katalysator Austausch dürfte bei einem VW Polo, Opel Corsa oder Ford Fiesta in der Regel günstiger ausfallen, als bei einem 5er BMW oder einer Mercedes S-Klasse.

Tätigkeit/MaterialPreis
Kühler150 – 350 Euro
Arbeitszeit100 – 150 Euro
Gesamt250 – 500 Euro

Die aufgeführten Zahlen sind inklusive MwSt und lediglich als Richtwerte zu verstehen, welche natürlich abweichen können.

Lohnt die Reparatur? – Kostenlos Fahrzeugwert ermitteln

Du bist neugierig, was dein Auto wert ist oder möchtest herausfinden, ob sich eine Reparatur noch lohnt? Dann führe vor dem Werkstattbesuch eine kostenlose Fahrzeugbewertung durch.

Mit den kostenlosen Services von abracar und wirkaufendeinauto.de kannst du in nur wenigen Klicks den aktuellen Wert deines Autos ermitteln.

NEU

Option 1: abracar

  • Vor dem Werkstattbesuch: Finde heraus, was dein Auto noch wert ist und ob sich eine Reparatur lohnt.
  • In nur wenigen Klicks
  • Keine Verpflichtungen
  • Kostenlos & unverbindlich

Option 2: wirkaufendeinauto.de

  • Vor dem Werkstattbesuch: Finde heraus, was dein Auto noch wert ist und ob sich eine Reparatur lohnt.
  • In nur wenigen Klicks
  • Keine Verpflichtungen
  • Kostenlos & unverbindlich
Anzeige

Was ist ein Kühler und welche Funktion hat er?

Der Kühler erfüllt eine wichtige Funktion: Er verhindert die Überhitzung des Motors. Während des Betriebs erzeugt der Motor Hitze, welche ihm durch das Kühlmittel wieder entzogen wird.

Das Kühlmittel fließt dann durch den Kühler, wo es abkühlt und später wieder zum Motor zurückgeführt wird, um Wärme aufzunehmen.

Ein Kühler hat zwei Tanks, die durch Aluminium- oder Messingrohre miteinander verbunden sind. Wenn das Kühlmittel durch diese Rohre strömt, bläst der Kühlerlüfter Luft über den Kühler, um die Temperatur des Kühlmittels zu senken.

Der Tank ist in der Regel aus Kunststoff, und es kann vorkommen, dass er reißt und Kühlmittel ausläuft. Wenn der Tank oder die Rohre reißen, wird Kühlmittel austreten, das Fahrzeug überhitzt und kann schwere Motorschäden verursachen.

Auch Kühler neigen dazu, sich mit der Zeit zu verstopfen. In diesem Fall strömt nicht mehr genügend Kühlmittel durch den Kühler, was zu einer Überhitzung des Motors führt.
Anzeige
Kostenlos Fahrzeugwert ermitteln
 

Welche Symptome deuten auf einen Kühlerdefekt hin?

Der auffälligste Indiz, dass der Kühler undicht ist, ist dass das Auto überhitzt. Häufig verliert das Fahrzeug zudem auch noch Kühlmittel (rote, gelbe, grüne Flüssigkeit), was auf Undichte hinweist. Bei Auftreten einer dieser Symptome sollte umgehend reagiert und eine Werkstatt aufgesucht werden.

Die Folgen für den Motor können bei Überhitzen gravierend sein. Der Motor müsste im schlimmsten Fall ersetzt werden, was deutlich kostspieliger werden würde, als eine einfache Kühlerreparatur.

Kühler undicht: So läuft die Kühlerreparatur ab

Zuerst wird der Kühler auf eventuelle Undichtheit überprüft mit Hilfe einer Druckprobe des Kühlsystems. Fällt auf, dass der Kühler undicht ist, wird dieser durch einen neuen Kühler ersetzt. Anschließend wird der Kühler wieder mit Kühlmittel befüllt und erneut auf seine Dichtheit geprüft.

Tipp: Beim Austausch des Kühlers ist es ratsam, auch den Kühlerdeckel und den Thermostaten auszutauschen. Zusätzlich sollte das gesamte Kühlsystem überprüft werden, insbesondere die Kühlerschläuche. Wird ein defekter Kühler nicht ersetzt, kann es zu einer starken Überhitzung und schweren Motorschäden kommen.
Anzeige
Kostenlos Fahrzeugwert ermitteln